Kategorie: Die Feuerfüchse

Jahresabschluss der Kindergruppe und Jugendfeuerwehr

In diesem Jahr führte der Ausflug der Jugendfeuerwehr in einen Escape Room nach Frankfurt. Zwei Gruppen traten gegeneinander an. Die Gruppen mussten in „ihrem jeweiligen“ Raum Rätsel lösen um ein fiktives Antivirus herstellen zu können. Dazu mussten sich die Kinder gegenseitig unterstützen. Der Teamgeist soll dadurch gefördert werden.

Weiterlesen

Ökumenischer Adventskalender

Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns am ökumenischen Adventskalender. Am 9. Dezember öffneten wir für die Besucher „die Tore“. Die Kindergruppe der Feuerwehr hatte für die Dekoration Weihnachtsfensterbilder gebastelt. Zudem haben sie, ebenso wie die Jugendfeuerwehr, viele leckere Plätzchen gebacken, die für die Gäste bereit standen.

Weiterlesen

Verletzt?! – Was nun?

Einen ganz besonderen Tag hatten die Kinder der Kinderfeuerwehren aus Assenheim und Ilbenstadt.

Irmgard Neeb und Nadine Dutz begleiteten ihre Bambinis bei Sonnenschein nach Ilbenstadt. Dort wurden sie von den Ilbenstädter Feuerfüchsen, mit Pamela Klein, empfangen. Unter der Leitung von Jörn Dutz (1.-Hilfe-Ausbilder) lernten die Kinder, einen Notruf abzusetzen, Wunden zu versorgen und Verletzte richtig zu lagern.

Weiterlesen

Besichtigung der Feuerwache Bad Nauheim

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr Ilbenstadt besuchte am Samstagnachmittag die Feuerwehr Bad Nauheim (Kernstadt).

13 Kinder und Jugendliche mit ihren vier Betreuern wurden von der Bad Nauheimer Jugendwartin Katharina Zimmer empfangen. Die Jugendwartin führte die Gruppe zu Beginn durch die großen Umkleidekabinen hin zu der riesigen Fahrzeughalle mit ihrer großen Anzahl von Einsatzfahrzeugen.

Weiterlesen

Die Drittklässler der Eichendorff-Schule besuchten die Feuerwehr

Um das Thema “Feuer” abzurunden, welches die Kinder über ein paar Schulwochen begleitete, kamen die Drittklässler mit ihren Lehrerinnen zu uns in die Feuerwehr.

Neben einem kleinen theoretischen Teil, durften sie die Fahrzeuge und Geräte erkunden, sich die Schutzausrüstung der Einsatzkräfte genau betrachten und anprobieren, sowie Hydranten öffnen.

Durch die vielen aktiven Angebote, verging die Zeit wie im Flug.

Mit neuen Eindrücken traten die Schüler/innen mit ihren Lehrkräften den Rückweg zur Schule an.